Maria-Ward-Realschule Burghausen

 


Tel: +49 8677 91589-30 | E-Mail: sekretariatat weiß gelbmwrs-burghausen.de

  • Wir stehen für ...

    Wir stehen für ...

    Innovative Unterrichtsformen | Spirituelle Ausrichtung des Schullebens | Schwerpunkt Elternarbeit | Offener Ganztag
  • Innovative Unterrichtsformen

    Innovative Unterrichtsformen

    Mit Teamteaching und bilingualen Einheiten im Sachunterricht erhöhen wir die Methodenvielfalt. Besondere Lernlandschaften animieren schon unsere Fünftklässler zum Tüfteln und Probieren und fördern ihre Kreativität.
  • Spirituelle Ausrichtung des Schullebens

    Spirituelle Ausrichtung des Schullebens

    Zahlreiche religiöses Aktivitäten wie ökumenische Gottesdienste, Besinnungs- und Schulpastoraltage betonen die christliche Prägung unserer Realschule.
  • Schwerpunkt Elternarbeit

    Schwerpunkt Elternarbeit

    Unsere Lehrerinnen und Lehrer sorgen dafür, dass sich Eltern als wichtiger Teil der Schulgemeinschaft wertgeschätzt fühlen. Der regelmäßige Austausch mit ihnen gehört zu unserer alltäglichen pädagogischen Arbeit. Weiterlesen ...
  • Offene Ganztagsbetreuung

    Offene Ganztagsbetreuung

    Der Unterricht findet wie gewohnt überwiegend am Vormittag im Klassenverband statt. Diejenigen Schülerinnen und Schüler, deren Eltern dies wünschen, besuchen dann nach dem planmäßigen Unterricht unsere Ganztagsangebote.
  • ... in familiärer Atmosphäre!

    ... in familiärer Atmosphäre!

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6


 

                                                                                     

                                                           

                                                                                                                

                                                         

 

Salzach-Brückenlauf 2022

„Burghausen bewegt sich“ titelte der Burghauser Anzeiger zu Wochenbeginn und spielte dabei prägnant auf eine mittlerweile aus dem Burghauser Kulturkalender nicht mehr wegzudenkende Veranstaltung an: den 21. Salzach-Brückenlauf.

Erneut meldeten sich insgesamt rund 1400 Läufer/-innen aus nah und fern zum Benefizlauf, was abermals als voller Erfolg gewertet werden kann.
Mit rund 15° Celsius fanden die Teilnehmer/-innen ideale Temperaturen vor und die Herbstsonne tauchte die verbliebenen Blätter an den Bäumen in ein strahlendes Goldgelb. Dies lockte neben den vielen Läufer/-innen zahlreiche Zuschauer/-innen an, die wie gewohnt eine perfekt organisierte, kurzweilige und sportlich hochklassige Veranstaltung vorfanden. 
Unsere Schüler/-innen sowie das Lehrerkollegium waren auch 2022 wieder sehr stark vertreten und so konnte die Maria-Ward-Realschule mit 87 Finishern einen guten dritten Platz beim diesjährigen Schulpokal belegen. Damit mussten wir nach unseren beiden Siegen in den Jahren 2018 und 2019 dem Kurfürst-Maximilian-Gymnasium und der Johannes-Hess-Grundschule den Vortritt lassen, die prozentual zu ihrer deutlich geringeren Gesamtschülerzahl mehr Teilnehmer/-innen ins Ziel brachten.
Für viele unserer Schüler/-innen war es der erste Volkslauf ihres Lebens, andere dagegen sind bereits „vom Laufvirus infiziert“ und mittlerweile regelmäßig am Start, wenn es darum geht, möglichst flott eine der beiden möglichen Distanzen von 3,2 oder 8,8 Kilometer zu meistern. Jede und jeder, der ins Ziel kam, hat eine beachtliche Leistung erbracht und obendrein mit dem geleisteten Startgeld, das in voller Höhe an soziale Einrichtungen in der Region gespendet wird, Gutes für andere getan. Ganz im Sinne des Zitates von Maria Ward: „Tue Gutes und tue es gut!“.
Einige herausragende Leistungen Einzelner sollen dennoch nicht unerwähnt bleiben:
Josef Obermayer aus der Klasse 9 d siegte in der Kategorie U16 und erreichte in der beachtlichen Zeit von 11:40 Minuten sogar den vierten Gesamtrang unter allen Teilnehmern des Volkslaufes. Auch Benjamin Fuhrmann (6 a) erklomm die höchste Stufe auf dem “Trepperl” und dominierte die Klasse der U12 in 13:34 Minuten. Maxi Frömmel aus der 8 a schaffte mit Rang drei ebenso eine Podiumsplatzierung in der U14.
Emilie Pfingstl (10 b) und Hannah Hölzl (10 a) landeten in der Kategorie U18 zeitgleich einen Doppelsieg. Knapp hintereinander kamen auch Eva Singer und Angelika Grimm (beide 9 c) als fünfte und sechste der Klasse U16 ins Ziel. Auch unsere Lehrkräfte Eva Eder (3. W30) und Korbinian Pfister (4. M35) mischten sich unter die Starter/-innen und schlugen sich achtbar.
An die lange Distanz wagten sich nur wenige heran: Boris Radomirovic (9 a, 47:16 Min.) belegte hier einen guten 6. Platz in der U16 und distanzierte damit knapp unseren Lehrer Michael Blöchl (47:45 Min.). Auch die Lehrerinnen Nina Demberger (4. W35) und Eva Cronenberg (10. W35) mischten kräftig mit und gaben unseren Schüler/-innen das Quäntchen Extramotivation.
Insgesamt war es auch heuer wieder eine rundum gelungene Veranstaltung, die unsere Schüler/-innen - meist im Kreise ihrer Familien - am Stadtplatz ausklingen ließen. Mit dem guten Gefühl, etwas geschafft zu haben, schmeckte auch der süße Kuchen oder die deftige Wurstsemmel zu den Klängen der Acher Musikkapelle umso leckerer.

Michael Schweighofer


Aktuelles Schulleben

  • Alle
  • Berufsorientierung
  • Exkursionen
  • Projekte
  • Schulpastoral
  • Sozialarbeit
  • Sportliches
  • Veranstaltungen

SMV | Schülerteams | Projekte

  • 1
  • 2
  • 3

Schulberatung

  • 1

Praktika

  • 1
 

Login für Lehrkräfte

Zitate Maria Wards

  • Man soll nur dies fürchten, zu viel Furcht zu haben.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Schulhomepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.